PASO DOBLE

Unser neues Album „URKNALL“ ist fertig! Ihr dürft neugierig sein... !

Die Produktion unseres Album „URKNALL“ mit DJKC alias Kai Soffel steckt voller spannender Geschichten....hier ein kleiner Einblick hinter die Kulissen.....

...erwähnenswert vor allem unser genialer Workflow zeitgleich in zwei Studios, das Paso Doble Musikstudio in Hamburg und das K.C.Records Studio in Riedstadt, immer in Echtzeit verbunden über Facetime, die Audio - und Midispuren düsten ständig hin und her und konnten gemeinsam abgehört, kontrolliert, besprochen und verbessert werden...

Kai und Frank im Studio
Kai und Frank via Facetime

Auch die Songs beherbergen viele spannende Details:

Zum Beispiel hieß der Song „Smalltalk“ zunächst „Fahrstuhl“, war recht poppig geraten und voller elektronischer Gesänge von uns, gefiel uns aber schon recht gut, bis,....ja bis unseren Producer Kai eine ganz andere Vision anflog. Er entdeckte im Song und im Text Multikulti-Aspekte.....kurz und gut, wir bauten dann türkische und französische Textzeilen hinein, warfen alle elektonischen Gesänge über Bord, arrangierten und sangen alles neu und heraus kam „Smalltalk“,.....alle Umwege haben sich total gelohnt!

....oder „Tanz auf dem Seil“, ein Song, den wir für ein halbklassisches Album geplant hatten: unsere Ur-Idee war ein kleines, eher unplugged-ähnliches Arrangement. Kai hörte unser Demo und fand, dass wir den Song ganz groß aufbauen müssten, mit Mönchs-Chören und großem Orchester, als eine ganz mächtige Filmmusik! Also schwenkten wir um, ließen uns auf seine Ideen ein und arrangierten für großes Orchester mit Streichern, Bläsern und großem Trommelrhythmus. Heraus kam ein Werk, das für uns eines der „Wahrzeichen“ dieses Albums geworden ist. Nicht zuletzt, weil Kai bei jedem Song in Bildern und Filmszenen denkt und jeden Song, wie er sich ausdrückt, „in Szene setzen“ will.

....wie nimmt man am besten schöne E-Gitarre auf? Am besten, man hat einen Weltklasse-Musiker am Start! Den haben wir. Unser sehr guter Freund seit den 80er Jahren Erlend Krauser, von uns kurz Erli genannt, hat auf unserer Ballade „Du weinst“ wunderbare Gitarren eingespielt. Dafür haben wir unser Studio um unseren Wohnraum erweitert, der groß ist und mit Holz und Stein schöne Resonanzen hervorbringt. Also hat Erli für diese Session sein Equipment bei uns im Wohnzimmer aufgebaut und wir haben mit fünf Mikrophonen aufgenommen - eins direkt am Speaker, zwei in gut einem Meter Entfernung und zwei weitere in fünf Metern Entfernung platziert. Der Aufwand hat sich gelohnt!!

Erli
Erli

....noch eine schöne Entstehungsgeschichte eines Liedes, das wir wie alle Songs auf diesem Album ganz besonders lieben: Unser Weihnachtslied „Season Song (Zünd‘ ein Licht an)“ war zunächst eine ganz anheimelnde Ballade, fertig gemischt und gemastered. Dann kam Kai auf die Idee, etwas mehr Tempo in den Track hineinzubringen, weil gerade für Weihnachten ja eher beschauliche Songs üblich sind und er sich als Gegenentwurf vorstellte, Weihnachten dürfe doch auch Pep und Rhythmus haben, und so etwas „gäbe es noch nicht in unserer Sprache“. Dann ging wieder das Arrangieren und Singen von neuem los. Die nächste Version war dann mit doppelt so schnellen Beat,.....das war aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Zufrieden waren wir erst, nachdem der Song dann einen „4 on the floor“-Beat bekam und wir im Refrain einen absolut rhythmischen Zusatzchor eingesungen hatten.

So gibt es zu allen Songs packende Details zu erzählen, z.B. dass unser Producer plötzlich auf die Idee kommt, unseren Smash-Hit „Computerliebe“ nicht zum tausendsten Mal mit Elektrobeats zu covern, sondern eine waschechte Gitarrenversion hervorzuzaubern,...haben wir dann mit super viel Spaß gemeinsam umgesetzt, überflüssig zu erwähnen, das alles, nachdem wir den Song schon völlig fertig gemischt hatten....

So haben wir mit vielen Songs auf diesem Album eine spannende Reise durchlebt, nicht nur Rale, Frank und Kai, auch jeder Song hat seinen eigenen „Urknall“ erfahren. Alles hat sich gelohnt, wir lieben „Urknall“ und sind sehr gespannt, wie es euch gefällt und was wir mit diesem tollen Album noch erleben werden.