PASO DOBLE

Die Faule am Brunnen

Ich sitze hier am Brunnen
und spinne stundenlang.
Die Finger sind ganz heiß,
und mir ist doch schon recht bang.
Der Brunnen ist tief,
die Spule ist spitz.
Da mach ich mir erstmal
am Finger ein’n Ritz - au!
Oh je, oh je.

Mein Finger will nicht bluten,
der Ritz ist wohl zu klein.
Da stoß ich doch die ganze Hand
in die Dornenhecke hinein.
Der Brunnen ist tief,
die Hecke ist dicht.
Ich trau mich, ich trau mich,
ich trau mich fast nicht - au!
Oh je, oh je.

Und ist die Spule erst blutig,
werf ich sie ins Wasser hinein
und springe dann ganz mutig
in den Brunnen hinterdrein.
Der Brunnen ist tief,
das Wasser ist kalt,
und furchtbar dunkel ...
wie im Wald ...
oh je.





Musik: Frank Oberpichler
Text: Rale Oberpichler