PASO DOBLE

1, 2, 3

Mein Pfefferkuchenhäuschen,
das lockt die zarten Mäuschen,
die Kinderlein, die feinen,
die großen und die kleinen
Schleckermäulchen an und dann: ha ha ha.

1, 2, 3, was ist denn schon dabei,
die Kinderlein, die zarten,
zu kochen und zu braten.
4, 5, 6, so tun es alle Hex
seit ewig und drei Tagen,
wer will sich da beklagen?
Es ist nun mal so Brauch,
darum tu ich es auch.

Ja, Kinder mag ich gerne,
ich witt’re sie von Ferne.
Ich bau mein Kuchenhäuschen
doch nur für sie, die Mäuschen,
damit lock ich sie an, und dann: ha ha ha.

Und kitzelt es mich dort,
in meiner Nase immerfort,
und liegt der herrlich süße Duft,
der Hauch von Menschen in der Luft,
dann gibt’s im Hexenhaus
den schönsten Hexenschmaus.

1, 2, 3, was ist denn schon dabei.
Erst fütter ich die Kleinen
mit schönsten Schleckereien.
4, 5, 6, so tun es alle Hex
seit ewig und drei Tagen,
wer will sich da beklagen?
Und sind sie prall und fett,
dann mach ich es mir nett.
Dann gibt’s im Hexenhaus
den schönsten Hexenschmaus.





Musik: Frank Oberpichler
Text: Rale Oberpichler