PASO DOBLE

Stadthyänen

Mitternacht,
nervöse Schritte im U-Bahnschacht,
die Stadthyäne ist
aufgewacht,
tote Augen geh’n auf die Jagd,
die Nerven liegen frei.

Schritt für Schritt,
schleicht im Dunkel das Raubtier mit,
das Grauen steigert sich.
Horrortrip
schwere Stiefel verfolgen dich,
fang bloss nicht an zu schrei’n.

Hey hey, hart und brutal,
Stadthyänen, Tiere zweiter Wahl,
Hey hey, Stadthyänen überall.

Ruhig Blut, wird ja alles gut.
Ende gut, alles gut.

Angespannt,
das Licht geht aus und die Bahn fährt an,
Begierden, die man nur
ahnen kann,
Panik wird zum Verfolgungswahn,
die Bahn zur Geisterbahn.


Musik: Frank Oberpichler
Text: Ilf Krüger